Yogamatte Test 2017

Yogamatte Test – Alle News über das aktuellste Yogazubehör und Gymnastikmatten
Der Alltag wird immer stressiger und stressiger, jeder ist permanent auf irgendeine Art und Weise beschäftigt und man findet kaum noch Zeit zur Entpannung. Doch an irgendeinem Punkt wird jedem von Ihnen bekannt werden, dass es doch manchmal an der Zeit für einen entsprechenden Ausgleich ist. Dieser kann sich in verschiedensten Arten und Formen abspielen, und sich individuell völlig unterscheiden. Hierbei ist eine der beliebtesten Methoden das Yoga. Denn Yoga stellt eine herausragende Möglichkeit dar einfach mal ein wenig abzuschalten, zu entspannen und auch noch etwas für seine Gesundheit zu tun.


Ruhe, Entspannung, Sport und Spaß – Yoga


yogamatte test - gymnastikmatte testyogamatte test - gymnastikmatte testYoga wird in den verschiedensten Arten und Weisen praktiziert, gehört mittlerweile zu einem der beliebtesten Kursen und Freizeitmöglichkeiten, welche regelmäßig von zahllosen Personen besucht werden. Diese haben ihre ganz eigenen Motive, sei es nun die überraschend effektive Fettverbrennung durch das entsprechende Yoga, sei es der reine Entspannungsaspekt, oder das Gruppengefühl und das gute Gefühl dabei mit Freunden und Bekannten etwas für seine Gesundheit zu tun.
Um Yoga auf die effektivste Art und Weise durchzuführen und den größten Effekt aus dem praktizierten Yoga zu ziehen, spielt natürlich die entsprechende Ausstattung eine große Rolle. Zu dieser gehört natürlich ganz elementar eine entsprechende Yogamatte, denn ich weiß ja nicht ob sie es schon mal probiert haben, aber für viele der zahllosen Yogaübungen, ist die harte Untergrund mehr als unangenehm. Auf unserer Seite wollen wir Ihnen nicht nur Tipps geben, um ihr Yoga Erlebnis zu optimieren, sondern möchten Ihnen auch die besten Produkte, aus unserem Yogamatten Test präsentieren.


  Für die EntspannungPerfekt für Reisen 
Manduka Yogamatte „Pro“ (Yoga/Pilates)Jade Yogamatte „Professional“Bausinger Yogamatte (Schurwolle + Yogatasche)Manduka SuperLite – Reise YogamamtteYogistar Yogamatte Basic
Produktbild
Preis80,8782,23 €
inkl. MwSt.
76,95
inkl. MwSt.
64,50
inkl. MwSt.
39,9540,39 €
inkl. MwSt.
19,50
inkl. MwSt.
Unsere Bewertung
94,20%
SEHR GUT
92,00%
SEHR GUT
84,60%
SEHR GUT
90,40%
SEHR GUT
84,40%
SEHR GUT
Kundenbewertung
Material

Naturkautschuk & PVC

Naturkautschuk

Schurwolle

Naturkautschuk

PVC

Maße

180 x 66 cm

173 x 61cm

200 x 75cm

173 x 61 cm

183 x 61 cm

Dicke

6mm

5mm

16mm

1,5mm

4mm

Rutschfestigkeit

Sehr gut

Perfekt

Gut

Gut

Gut

Hautfreundlich?yogamatte test gymnastikmatte testyogamatte test gymnastikmatte test

yogamatte test gymnastikmatte test

yogamatte test gymnastikmatte test

yogamatte test gymnastikmatte test
Für Allergiker geeignet?yogamatte test gymnastikmatte testyogamatte test gymnastikmatte test

yogamatte test gymnastikmatte test

yogamatte test gymnastikmatte testyogamatte test gymnastikmatte test
Vorteile Lebenslange Garantie!
Profimatte
Ohne Latex und Giftstoffe
Dichte, stabile Polsterung
Schützt Gelenke
Geschlossene Oberfläche -> Keinerlei Schweißaufnahme
Gemusterte rutschfester Boden
Profimatte
100% Rutschfest
Umweltfreundlicher Naturkautschuk
Keinerlei PVC & Synthetik
Sehr gute Dämpfung
Wärmeisolation
Einfach zu reinigen
Pro Matte wird 1 Baum gepflanzt!
Transporttasche inklusive
Einzigartiges Modell aus Schurwolle
Besonders groß
Besonders bequem
Perfekt im Sitzen & Liegen
Perfekt für unterwegs
Transportgurt inklusive
Leicht zu verstauen
Wiegt nur 900g
100% Naturkautschuk
Kein PVC & Synthetik
Besonders Günstig
Gute Basismatte
Maschinenreinigung möglich
Jetzt zum Shop ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon*
Preisvergleich     
Vergleichen (max. 3)


Welche verschiedenen Arten von Yogamatten gibt es?

Hierbei müssen wir im Yogamatte Test grundsätzlich erstmal den Begriff erklären, denn es gibt zahllose Synonyme für das Wort Yogamatte. Hierbei ist nämlich ganz klar herauszustellen, dass diese ähnlich klingenden Worte jedoch alle verschiedene Matten mit unterschiedlichen Eigenschaften beschreiben.
Dementsprechend werden Sie auf Ihrer Suche nach der perfekten Yogamatte oftmals auch über die Worte Gymnastikmatte, Fitnessmatte, Pilatesmatte, Sportmatte, Trainingsmatte und noch einige weitere. Im folgenden wollen wir Ihnen nun kurz eine kleine Abgrenzung geben, was die verschiedenen Arten von Martin unterscheidet.


Ein Kurzüberblick der Matten im Yogamatte Test

YogamattePilatesmatte GymnastikmatteFitnessmatte
Eine Yogamatte ist eine zumeist eher dünne, und rutschfeste Mathe welche speziell für das entsprechende Yoga Training geeignet ist und er weniger Isolation zum Boden bietet. Zu regelmäßige Anwender ist die entsprechende Yogamatte demzufolge am besten geeignet, da Sie zweifelsohne den besten Trainingseffekt erzielt.
Eine Pilatesmatte zeichnet sich primär dadurch aus, dass sie um ein vielfaches dicker ist, als die entsprechende Yogamatte. Aus diesem Grund ist die Pilatesmatte besser geeignet für Personen, welche wenig Trainingserfahrung haben oder unter Gelenkproblemen die Osteoporose oder ähnlichem leiden.
Eine Gymnastikmatte ist quasi von der Dicke her das entsprechende Zwischenprodukt zur Yogamatte und der Pilatesmatte. Sie ist, genau wie die Yogamatte, zusammen rollbar, rutschfest und sehr leicht. die Gymnastikmatte besteht jedoch oftmals aus entsprechendem Kunststoff, wobei mittlerweile in Yogamatten eher auf die natürliche Schurwolle zurückgegriffen wird.Dies ist jedoch bei beiden Arten völlig abhängig vom entsprechenden Modell, dementsprechend ähneln sich die Gymnastikmatten mit den hochwertigen Produkten aus dem Yogamatte Test am meisten.
Eine Fitnessmatte zeichnet sich primär dadurch aus dass diese weitaus dicker und robuster ist als die entsprechende Yogamatte oder Gymnastikmatte. Dementsprechend lässt sich diese schwieriger zusammenrollen und ist auch nur bedingt zur Durchführung von Yoga geeignet. Wer diesen Unterschied nicht kennt macht im Internet oftmals einen Fehlkauf und bemerkt erst zu Hause oder im entsprechenden Yogakurs, dass diese Art von Mathe eher weniger geeignet ist um entsprechendes Gleichgewicht zu halten oder bestimmte Yogaübungen durchzuführen. zudem sind die entsprechenden Fitness machen ja für sportliche Übungen zu Hause geeignet, da diese relativ dick und sperrig sind und somit eher weniger zum Transport geeignet sind.
Tipp: In unserem Yogamatte Test werden wir bei jedem einzelnen Produkt klar darauf hinweisen aus welchem entsprechenden Material dieses besteht. Dementsprechend können Sie je nachdem wie empfindliche Haut ist, die entsprechend passende Matte auswählen.


Warum Sie eine Yogamatte testen sollten

Die Hauptfunktion einer Yogamatte ist natürlich relativ leicht ersichtlich, sie soll Ihnen bei der Durchführung der entsprechenden Yogaübungen zu Diensten sein und verhindern dass sich entsprechende Druckschmerzen oder gar Verletzungen bilden, während sie die Yoga Übungen durchführen. Wie bereits erwähnt ihnen sie in vielen Aspekten den sprechenden Gymnastikmatten, und unterscheiden sich primär in Material und minimal in der Dicke.
Dementsprechend haben wir in unserem Yogamatte Test auch die ein oder andere Gymnastikmatte getestet.

Tipp
Die Yogamatten sind nicht nur für Übungen im Sitzen oder im liegen geeignet, sie eignen sich auch hervorragend um entsprechende Standübungen zu machen welche Barfuß oder mit geeignetem Schuhmaterial besser auf einer rutschfesten Matte durchgeführt werden können, als auf einem entsprechenden Boden bei welchem dies nur ineffektiv möglich wäre.
yogamatte test - gymnastikmatte testZudem bietet die Yogamatte trotz ihres relativ dünnen Materials, eine entsprechend federnde Unterlage für eventuelle Stürze oder kompliziertere Yogaübungen. Dementsprechend verfügt sie auch über einen Schutzaspekt, welche eventuellen Verletzungen oder Gelenkproblemen vorbeugt. Als grobe Orientierung lässt sich hierbei definitiv bestätigen, dass sie eine Yogamatte wählen sollten, welche etwa 15-20 cm über ihre eigenen Körpergröße liegt.
Die Standardmaße der Yogamatten im Test lagen bei einer Breite von 60 cm und einer Länge von 180 cm.
Für die meisten Verwender ist dies absolut ausreichend, jedoch sollten Sie bei einer entsprechend höheren Körpergröße darauf achten, eine längere und eventuell auch breitere Yogamatte zu wählen. Dementsprechend greifen Sie im Zweifelsfall eher zu einer größeren Matte, denn der einzige negative Aspekt daran wäre, dass sie in kleinem Maße mehr Platz verbraucht wenn Sie diese zusammenrollen.


Ein Tipp für Anfänger

Die Dicke einer Yogamatte ein weiterer wichtiger Aspekt im Yogamatte Test. Denn je nachdem wie dick die entsprechende Matte ist, wirkt sie dem Druck der entsprechenden Übungen entgegen. Dieser kann in der ein oder anderen Position schon mal unangenehm auf Knochen und Gelenken liegen. Dies ist auch der Punkt in dem sich die verschiedenen Matten am meisten unterscheiden, denn die entsprechende Dicke liegt oftmals zwischen 2 und 15 mm, was auch das größte Abgrenzungsmerkmal zu dem Gymnastikmatten im Test war.
yogamatte test - gymnastikmatte testFür Anfänger ist dementsprechend eine etwas dickere Matte am besten geeignet, da diese oftmals aufgrund der nicht vorhandenen Übung einen unangenehmen Druck an armen Knien und Füßen verspüren könnten. Dem wird durch die entsprechend größere Dicke, und der damit einher gehenden besseren Polsterung vorgebeugt. Hierbei muss jedoch beachtet werden, dass je dicker die Matte ist, desto mehr sinkt auch der Körper in die entsprechende Mathe ein, was oftmals mit einem instabilen Stand verbunden. Dementsprechend kann eine Dickere Matte manche Übungen beeinträchtigen.
Somit kann man in diesem Punkt zusammenfassend sagen, dass entsprechend dickere Yogamatten für die Durchführung von entspannenden, und ruhigen Yogaübungen geeignet sind. Dementsprechend für Übungen  in welchem die Position weniger oft gewechselt wird.
Hinweis:
Für ein besonders angenehmes Yoga-Erlebnis eignet sich die Bausinger Yogamatte aus Schurwolle perfekt. Alternativ bietet auch die Jade Yogamatte eine entsprechende Polsterung mit welcher trotzdem jede Art von Yoga praktiziert werden kann.


Die verschiedenen Kriterien im Yogamatte Test

 

1. Die Qualität 

Dies ist logischerweise direkt die erste Kategorie, denn ohne das passende Material, die Dicke und die entsprechend damit einhergehende Formfestigkeit der Matte lässt sich die Qualität des Produktes nicht bewerten.

 

Material:
In unserem Yogamatte Test konnten wir die Verarbeitung von vier verschiedenen Materialien feststellen. zu diesen gehören Kunststoff, Jute, Schurwolle und Kork. Der größte Teil der entsprechenden Yogamatten oder Gymnastikmatten sind aud einem dieser vier Stoffe verarbeitet.
Aus diesem unterschiedlichen Material resultieren im Yogamatte Test natürlich verschiedenste Eigenschaften der entsprechenden Matten. Diese unterscheiden sich umso mehr, wenn man zwischen den anderen Faktoren wie Größe, Dicke und Formstabilität variiert. In besonderem Maße haben wir hierbei natürlich darauf geachtet, dass die entsprechende Matte neben einer glatten Oberfläche auch eine entsprechende Allergieverträglichkeit bietet und das Material langlebig ist.

 

Dicke:
Wie bereits im oberen Teil des Beitrags erwähnt, ist die Dicke der entsprechenden Yogamatte ein weiterer äußerst wichtiger Faktor im Yogamatte Test. Von der entsprechenden Dicke hängt nämlich ab wie angenehm die Ausführung der entsprechenden Übungen sind, und wie ihre Standfestigkeit während des Yoga beeinflusst wird. Logischerweise fühlen Sie den Boden umso mehr, je dünner die Matteist. Was für Anfänger oftmals unangenehm oder gar schmerzhaft werden kann. Dies ist vor allem der Fall wenn Yogaübungen auf einem unförmigen oder kalten Untergrund durchgeführt werden. In diesem Fall würden wir Ihnen eher zu einer dickeren Yogamatte raten. Auf lange Sicht jedoch, empfiehlt sich bei regelmäßiger Verwendung der entsprechenden Gymnastikmatte die Wahl einer dünnen Matte. Die üblichen Maßstäbe der Dicke der entsprechenden Yogamatten bewegen sich zumeist zwischen 2 mm und 15 mm.

 

Rutschfestigkeit:
Natürlich ist doch die entsprechende Rutschfestigkeit vom verwendeten Material abhängig. Diese Eigenschaft ist natürlich auch völlig unerlässlich für Yogamatten und Gymnastikmatten, denn wie sollen sie Übungen durchführen oder trainieren wenn die Matte weggerutscht. Dies ist auch genau der Punkt, in welchem die billigen Yogamatten am allermeisten versagen.
yogamatte test - gymnastikmatte testWer in dieser Kategore spart, wird aufgrund der nicht vorhandenen Rutschfestigkeit mit den entsprechend billigen Yogamatten keinerlei Spaß oder Erfolg haben. Dies ist auch einer der Hauptgründe warum viele Leute nach wenigen Yoga Sessions wieder aufhören, denn es macht auch einfach keinen Spaß mit einer schlechten Yogamatte.
Für eine hohe Rutschfestigkeit wird in den modernen Yoga- und Gymnastikmatten oftmals Kunststoff verwendet, welche von Natur aus besonders rutschfest ist. Wer jedoch eine Yogamatte aus Schurwolle verwenden möchte, sollte ganz klar auf eine entsprechend vorhandene Beschichtung achten. Diese bestehen oftmals aus Naturkautschuk, oder teilweise auch aus Kunststoff. Dies ist bei solchen Matten besonders wichtig, denn wie Sie wahrscheinlich wissen, ist Molle alles andere als rutschfest.


2. Praktikabilität und Größe

Die zweite relevante Kategorie im Yogamatte Test ist die entsprechende Größe der Yogamatte. Diese spielt bei der Auswahl eine genauso große Rolle wie die Mobilität der Yoga- oder Gymnastikmatte. Hierbei haben wir ganz klar darauf geachtet, dass die Yogamatte in Länge und Breite genügend Platz für entsprechende Übungen bietet, und der Platzbedarf trotzdem nicht zu groß geraten ist. Denn die wenigsten Leute behalten ihre Yogamatte immer am selben Platz zu Hause, sondern gehen zu Yogakursen oder nehmen diese mit ins Fitnessstudio.

 

Die Größe
Dieser Faktor ist im Yogamatte Test ganz besonders wichtig für Personen die sich eher am oberen Ende des Größenspektrums bewegen. Denn es ist natürlich essentiell im Yogamatte Test, dass sie genug Platz haben um alle entsprechenden Übungen durchzuführen, und nicht eventuell sogar mit einem Fuß oder gar mit dem Kopf auf dem flachen harten Boden liegen müssen. Die handelsüblichen Yoga- und Gymnastikmatten haben eine Standardlänge von 180 cm und eine Breite von knapp 60 cm, womit sie zwar für die meisten Menschen geeignet sind aber besonders bei Männern sollte darauf geachtet werden, dass man eventuell eine Gymnastikmatte in Übergröße bestellt.
Generell kann man sagen, dass die Matte mindestens 5 cm länger sein sollte, als sie groß sind. Sodass sie auch noch genügend Platz haben um ein wenig zu variieren, oder nicht unbedingt bei jeder Übung Maßarbeit leisten zu müssen.
Mobilität
Da Yogamatten oftmals in entsprechenden Studios, Kursen oder sogar draußen verwendet werden ist die entsprechende Mobilität auch im Gymnastik Massentest von Bedeutung. Hierbei wird die entsprechende Mathe oftmals einfach zusammengerollt, was bei einigen Produkten er besser und bei einigen er schlechter möglich ist. hierbei gilt natürlich je dünner die Mathe ist, dass du einfach alles ist nicht zusammenrollen und transportieren. Dennoch gibt es unter den besonders kostengünstigen Modellen oftmals entsprechende Fitnessmatten welche aus besonders sperrige Material verarbeitet sind, welche sich schwierig zusammenrollen lässt uns oder nicht in seiner Form bestehen bleibt.
Hinweis:
Für Personen die regelmäßig Ihre Yogamatte transportieren müssen oder diese auch beim verreisen dabei haben möchten, empfehlen wir die Reise Yogamatte von Manduka!

 

 


 

3. Besonderheiten und Zubehör

In der vorletzten Kategorie unseres Yogamatte Test prüfen wir ob sich eventuelles Zubehör, wie eine entsprechende Tragetasche oder ein eventueller Transportgut im Lieferumfang befinden. Zudem gehen wir auf eventuelle besondere Merkmale der entsprechenden Yogamatte ein, welche diese ganz klar von anderen handelsüblichen Yoga- oder Gymnastikmatten abgrenzen.

Besonderheiten:
In dieser Kategorie des Yogamatte Test handelt es sich oftmals um Eigenschaften die das Material betreffen. Dementsprechend wird bei manchen hochwertigen Yogamatten ein Material oder eine Überzug verwendet, welcher die Matte besser gegen Feuchtigkeit und somit auch gegen Schweiß isoliert. Diese Matten sind dementsprechend oftmals weitaus einfacher zu reinigen, und sind aufgrund der feuchtigkeitsabweisenden Eigenschaften auch langlebiger.
Weiterhin gehen wir in dieser Kategorie auf mögliche Prüfsiegel oder Gütesiegel ein, welche Rückschluss auf die Qualität des Produktes und die Verträglichkeit geben.

Das Zubehör:
Wie bereits oben erwähnt gehört zu dem entsprechenden Zubehör, welches im Yogamatte Test oftmals zu den Produkten dazu geliefert wird, meistens einer Tragetasche oder ein entsprechender Tragegurt. Obgleich dies kein Muss ist, geben wir hier im Gymnastikmatten Test natürlich den ein oder anderen Pluspunkt, wenn der Hersteller eine solche Transportmöglichkeit, direkt in den Lieferumfang hinzufügt. Oftmals verwendet man die entsprechende Matte nämlich sonst ein paar Wochen, ist dann vom unhandlichen Transport genervt und bestellt entweder im Nachhinein noch eine Tasche oder lässt die Gymnastikmatte sogar zu Hause.

Tipp
Feuchtigkeitsabweisende Matten werden während der Trainingseinheit, oder ihrer Yogasession natürlich keinerlei Schweiß aufsaugen. Dementsprechend empfiehlt es sich hier ganz klar bei besonders schweißtreibenden Einheiten oder Übungen ein Handtuch zu verwenden, wenn sie nicht im eigenen Schweiß liegen möchten.


4. Preis-Leistungs-Verhältnis

Abschließend tun wir unseren Yogamatte Test natürlich mit einer finalen Gegenüberstellung der entsprechenden Vor-  und Nachteile. In dieser Kategorie fassen wir noch einmal alles wichtige zusammen, und stellen das Ergebnis unseres Vergleichs dann dementsprechenden Preis gegenüber. Die Bewertung des Preis-Leistungs-Verhältnis es im Yogamatte ist dementsprechend repräsentativ für eine Zusammenfassung aller Eigenschaften des Produktes.


Wo sollte ich meine Yogamatte kaufen?

Mittlerweile gibt es an verschiedensten Orten diese entsprechenden Yoga oder Gymnastikmatten zu kaufen. Sei es nun im entsprechenden Sportfachhandel, in Aktionen des ein oder anderen Discounterladens oder Online.
Hierbei haben wir uns ganz klar dafür entschieden unsere Yogamatten online zu kaufen. Denn in örtlichen Läden, oder gar beim Discounter ist die Auswahl sehr beschränkt, und oftmals sind die entsprechenden Modelle um einiges teurer.

Hinweis: Hierbei lassen wir mal die Billigmodelle, welche es ab und an in verschiedenen Supermärkten im Angebot gibt mal außer Acht. Denn diese sind für eine langfristige und effektive Verwendung ohnehin nicht wirklich geeignet.
yogamatte test - gymnastikmatte testWir haben uns ganz klar für den Kauf im Internet entschieden, weil die Auswahl wahnsinnig groß ist. zudem erhalten Sie mit nur wenigen Klicks komplette Beschreibungen und Halle wichtigen Eigenschaften der entsprechenden Yogamatte oder Gymnastikmatte und müssen nicht erst eventuelle Angestellte des Fachhandels befragen, welchen vermutlich sogar das entsprechende Fachwissen fehlt. Zudem finden Sie vor allem bei großen online Plattformen wie Amazon zahllose Erfahrungsberichte von Personen die diese Produkte bereits verwendet haben.  Somit können Sie sich nicht nur einen Überblick über alle wirklich relevanten Eigenschaften des entsprechenden Produkts holen, sondern finden auch detaillierte Praxisberichte von Personen die diese Yogamatte bereits bekannt gekauft haben.somit bekommen Sie ohne jegliche Probleme, besonders schnell alle relevanten Informationen welche den Kauf ihrer Yogamatte wirklich beeinflussen. somit können Sie mit nur wenigen Klicks auch ihre entsprechenden Favoriten direkt vergleichen und gegenüberstellen.

Weitere Gründe dafür eine Yogamatte online zu kaufen

Weiterhin finden Sie online oftmals oft verschiedenste Erfahrungsberichte von Personen welche die Produkte bereits jahrelang verwenden, und sich dementsprechend wirklich mit Yoga und dem entsprechenden Zubehör auskennen. Auf diese Art und Weise haben auch wir unsere Kaufbentscheidungen getroffen, und können Ihnen aus der Praxis bestätigen, dass wir dadurch keinesfalls enttäuscht worden. Ganz im Gegenteil, denn vor allem in den verschiedenen Erfahrungsberichten der Verwender stoßen sie auch oftmals auf äußerst relevante Kleinigkeiten, welche man entweder mit dem bloßen Auge nicht sieht, oder auf welche sie gar nicht geachtet hätten. Zudem bieten nahezu alle Onlinehändler, auch die Möglichkeit, eines entsprechenden Online-Supports falls Sie noch Fragen haben. Diese Nummern oder entsprechenden Mailadressen sind kostenlos jederzeit erreichbar und bieten wirklich kompetente Beratung. Somit haben Sie den Hauptaspekt des Fachhandels, nämlich die entsprechende persönliche Beratung, auch noch online abgehakt.
Dementsprechend hat für uns der Kauf online, beispielsweise bei Amazon ganz klar gegenüber des manuellen Kaufes im Laden überwogen. Diese Empfehlung können wir Ihnen nur weiterreichen, wenn Sie die Produkte in unserem Test prüfen, gelangen Sie auch zu entsprechenden Kundenrezensionen aus der Praxis, welche Ihnen in der Entscheidungsfindung um einen weiteren Punkt aushelfen können.